Als guter Gastgeber haben sich die Nachwuchswasserballer vom Polizei SV Oldenburg am Wochenende präsentiert. So ließ man den Nachwuchswasserballern vom SV Bremen 10 um Trainergespann Lutz Schmauder und Paul Gerbode beim eigenen Wasserballturnier den Vortritt. Die Wasserfreunde aus Völlen Papenburg wurden Dritter. Das Sammeln von Spielpraxis stand gegenüber den Resultaten und der Platzierung im Vordergrund, so der Verantwortliche der Nachwuchsarbeit aus Papenburg, Udo Meyer. Im Januar 2016 geht es dann für die Emsländer genau wie für den Oldenburger Wasserballnachwuchs in den jeweiligen Staffeln der Nordwestdeutschen Wasserballliga, die in Bremen und Hamburg ausgetragen wird, zur Sache. Der Sieger des diesjährigen Nikolausturniers wurde im Spielmodus Jeder-gegen-Jeden ermittelt. 

Herausragender Akteur des Turniers wurde Torhüter Constantin Schepers vom Polizei SV, der mit seinen Glanzparaden gegen die Rückraumschützen aus Bremen und Papenburg oder im 1-gegen-1 die Gegner verzweifeln ließ. Schepers versetze mit seiner Leistung die zahlreichen Zuschauer in regelmäßigen Abständen in Ekstase. Dass sich Oldenburg nach Ex-Nationaltorhüter Michael Zellmer wieder zu einer Torwartschmiede entwickelt, scheint nicht undenkbar. Die Durchführung des Turniers in dieser zweiten Ausgabe gelang durch freundliche Unterstützung des Bezirksschwimmverbands Weser-Ems, der für die Verpflegung und Preise sorgte. An dieser Stelle geht der Dank aller Teilnehmer an den Bezirk.

Comment