Eine Riesenleistung lieferte heute unsere U11  ab. Bei der erstmaligen Wettkampfteilnahme einer Oldenburger Mannschaft in dieser Altersklasse überhaupt, errangen die Spieler im Alter von 10 bis 11 Jahren einen grandiosen dritten Platz unter sechs Teams und hatten noch dazu großen Spaß. Der zweite Platz wurde nur um eine Tordifferenz von 2 weniger erzielten Treffern verpasst. Berücksichtigt man, dass viele der Spieler erst wenige Monate dabei sind, so erscheint diese Leistung umso beachtlicher. 

Bei dem stark besetzten Turnier im Bremer OTE Bad ging es zum Auftakt gegen die WSG Braunschweig. Unsere Jungs zeigten eine erstaunlich abgeklärte Leistung, von Nervosität war wenig zu spüren. Angeführt von Center Verteidiger Tom Runge war die Defensive äußerst sattelfest und vorne gelangen einige schöne Treffer, was zu einem souveränen 8:2 Sieg führte. Die folgende Partie gegen den späteren Turniersieger SV Georgsmarienhütte diente dann vorallem als Anschauungsunterricht für uns. Die hervorragende Arbeit des Stützpunktes im Osnabrücker Land machte sich durch eine deutliche 1:15 Niederlage bemerkbar. Spielerisch und schwimmerisch sind die Hütter in dieser Alterklasse herausrragend.

Im dritten Spiel folgte dann wieder ein Gegner auf Augenhöhe. Die Spielgemeinschaft Bremen/Aurich spielt zwar auch schon seit einigen Jahren in der Liga mit, jedoch hatten wir dieser Erfahrung unseren unbedingten Siegeswillen entgegenzusetzen. Und dieser war am Ende stärker. Nach starkem Spiel mit einigen sehenswerten Treffern von Goalgetter Claas Kämpf zeigte die Anzeigetafel zum Abpfiff ein verdientes 8:3 für den PSV. Ein großer Motivationsschub für die Jungs von der Hunte, die sich in der Folge zum Ziel setzten die letzten beiden Partien auch noch zu gewinnen. Der WSV Wolfenbüttel sollte der nächste Widersacher sein. Es bot sich eine spannendes Hin und Her. Angekurbelt von den schnellen Außen Ben Weyen, Jannis Bolles, Ben Weweck und Mathis Behrends konnten wir lange eine knappe Führung behaupten. Am Ende verließen die Newcomer allerdings die Kräfte, sodass man sich mit 7:8 geschlagen geben musste. Am Ende des Tages dann noch ein Highlight gegen den Nachwuchs von Champions League Teilnehmer Waspo 98 aus Hannover. Auch hier entwickelte sich ein echter Schlagabtausch. Keeper Nico Pusch hielt Oldenburg die ganze Zeit über im Spiel und am Ende entschieden die Kämpferqualitäten zu Gunsten des PSV: Endstand 9:6!

Festzuhalten bleibt, dass die Oldenburger Nachwuchsschmiede in Sachen Wasserball bereits mithalten kann auf dieser Wettkampfebene. Richtig los geht es für die jungen Nachwuchswasserballer im nächsten Jahr in der Nordwestdeutschen Wasserballleague, dann als U13.  Man darf gespannt sein was noch folgt...

 Oben (vlnr): Coach Axel Stefan, Tom Runge, Claas Kämpf, Nico Pusch, Coach Jan Kämper Unten (vlnr): Ben Weyen, Jannis Bolles, Ben Weweck, Mathis Behrends

Oben (vlnr): Coach Axel Stefan, Tom Runge, Claas Kämpf, Nico Pusch, Coach Jan Kämper
Unten (vlnr): Ben Weyen, Jannis Bolles, Ben Weweck, Mathis Behrends

Ergebnisse im Überblick:

PSV - WSG Braunschweig 8:2
PSV - SV Georgsmarienhütte 1:15
PSV - SG Bremen/Aurich 8:3
PSV - WSV Wolfenbüttel 7:8
PSV - W98 Hannover 9:6

 

Comment