Zwei Pflichtsiege verbuchte unsere 1. Herrenmannschaft heute vormittag in Bremen Achterdiek, und das unter denkbar schlechten Voraussetzungen: Nur 9 Spieler standen dem PSV nach einigen kurzfristigen Ausfällen zur Verfügung. Hinzu kamen Nieselregen und 13° Aussentemperatur.

Die Gegner hießen MTV Aurich und WF Völlen/Papenburg und stehen im Tableau beide deutlich unter dem PSV . Entsprechend offensiv ging die Truppe in das erste Spiel gegen den MTV. Hinten hielt das niederländisch/sri-lankische Tandem um Ulbe Sijbesma als Center Verteidiger und Keeper Arjun de Alwis den Laden routiniert zusammen und vorne brannten André Biere und Ralf Sketta ein Offensiverfeuerwerk mit vielen schönen Treffern ab und stellten so das standesgemäße Endresultat in Höhe von 18:10 her.

Gegen Papenburg bot sich den Zuschauern ein knapperes Spiel. Überraschend ging das erste Viertel an die Emsländer (2:4), die es dem PSV mit Pressdeckung und einigen scharfen Distanzkrachern schwer machten. Den zweiten Abschnitt gewann zwar der PSV (2:1), man hatte aber weiterhin seine Mühe mit einem Gegner, welcher bis in die Haarspitzen motiviert an der Sensation schnupperte. Letzlich sollte sich aber auch in diesem Spiel die schwimmerische Stärke unserer Männer durchsetzen. Ab dem 3. Viertel hieß es Vollgas und als Papenburg die Kräfte verließen konnten wir einige schöne Konter fahren (6:3), im 4. Viertel dann ein Schaulaufen (5:0). Wenn man dieser Truppe Platz lässt, dann ist dagegen wohl kaum ein Kraut gewachsen.

In der Tabelle rangiert der PSV nach dem Wochenende weiterhin auf Platz 2 hinter dem Bremischen Schwimmverein, welcher allerdings 2 Spiele mehr auf dem Konto hat.

Weiter geht's in zwei Wochen am 20. September mit den Spielen gegen SV Georgsmarienhütte und SV Bremen 1 (Spielort Bremen Achterdiek).

Mannschaft: Ralf Sketta (9 Tore), Jan-Hinrich Kämper (8 Tore), André Biere (8 Tore), Henk Voigt (4 Tore), Ulbe Sijbesma (2 Tore), Frank Herzberg (2 Tore), Jan Schumacher, Axel Helmich, Arjun de Alwis

Comment