Bereits vor dem Spieltag am Sonntag stand fest, dass die Premieren-Saison unserer U15 in der Nordwestdeutschen Jugendliga erfolgreich war. Gegen die teilweise mit deutlich größerer Erfahrung ausgestatteten Teams aus fünf norddeutschen Bundesländern schlug sich die neu formierte Mannschaft aus Oldenburg hervorragend und konnte bereits zwei Siege feiern bei vier Niederlagen.

Am letzten Spieltag bot sich nun die Chance die Bilanz weiter aufzubessern. Durch zwei Siege gegen Warnemünde und Itzehoe/Meldorf wäre sogar noch Platz 5 erreichbar gewesen. Ein schwieriges Unterfangen, zumal unser Team in knapper personeller Besetzung ohne Auswechselspieler antrat. Mit Kapitän Alex Kaftan und Center Tom Runge fielen zwei Eckpfeiler verletzungbedingt aus. Bereits im ersten Spiel machte die HSG Warnemünde dem PSV einen Strich durch die Rechnung. Mit aggressiver Deckung schaffte es der Nachwuchs der Bundesliga Mannschaft von der Ostseeküste (2. Bundesliga Nord), dem PSV den Zahn zu ziehen. Nach dem ersten Viertel war die Partie bereits gelaufen (0:5) und obwohl die restlichen Viertel knapper ausfielen, ließen die Warnemünder zu keinem Zeitpunkt Zweifel an Ihrem letzlich ungefährdeten 3:19 Sieg aufkommen. Mit verbessertem Zweikampfverhalten und in besserer personeller Besetzung hätte das Ergebniss sicher knapper gestaltet werden können, allerdings war der Vorsprung der schon lange in der Sportart aktiven Warnemünder nicht gerade gering.

Ein Duell, das zumindest nominell auf Augenhöhe sein sollte, folgte dann im zweiten Spiel gegen die SG Meldorf/Itzehoe. Die Nordsee-Anrainer aus Schleswig-Holstein traten ebenfalls mit nur 7 Spielern an und zählen ebenfalls zu den Neulingen in der Liga. Gegen diesen Gegner ergaben sich für den PSV dann endlich die nötigen Räume für die schnellen Schwimmer wie Kim Kath. Claas Kämpf in der Center-Verteidigung überzeugte mit vielen schnellen Balleroberungen und zog die Fäden für das eigene Angriffspiel. Am Ende stand ein verdienter 16:3 Sieg auf der Anzeigetafel.

Ingesamt machen beide Spiele deutlich, dass die Jugend des PSV auf einem guten Weg ist. Gegen die Spitzenteams der Liga fehlt noch eine Portion Routine. Aber diese können sich die Spieler in den Sommermonaten bei den vielen Freibad-Turnieren holen.

Spieplan und Tabellen auf: http://www.svbremen10.de/index.php/wasserball/jugend/u-15-ergebnisse-tabellen.html (wird im Laufe der Woche aktualisiert)

Comment